go-elbrus.com - Elbrus über Peak Terskol von Süden

RU EN DE

Mitteilungen zu:

29 Dezember 2018

Elbrusbesteigungen 2019

Elbrus 5642 m - mit uns auf das Dach Europas!

Ski- oder Splitboardtour zum Elbrusgipfel über die Südseite (8 Tage)
- Samstag bis Samstag, Beginn 20. April bis Ende Juni.
Preis pro Person 900 Euro.

Traverse des Elbrus von Süden nach Norden mit Ski oder Snowboard (10 Tage)
- Samstag bis Montag, Beginn 20. April bis Ende Juni.
Preis pro Person 1100 Euro.

Klassische Elbrusbesteigung über die Südseite (8 Tage)
- Samstag bis Samstag, Beginn 20. April bis Ende Oktober.
Preis pro Person 900 Euro.

Elbrusbesteigung über den Peak Terskol (8 Tage)
- Samstag bis Samstag, Beginn 20. April bis Ende Oktober.
Preis pro Person 900 Euro.

Elbrus-Schnellbesteigung über die Südseite (6 Tage)
- Sonntag bis Freitag, Beginn 21. April bis Ende Oktober.
Preis pro Person 700 Euro.

Elbrus-Traverse von Süden nach Norden (10 Tage)
- Samstag bis Montag, Beginn 20. April bis Ende Oktober.
Preis pro Person 1100 Euro.

Elbrusbesteigung von Norden (10 Tage)
- Samstag bis Montag, Beginn 20. April bis Ende Oktober.
Preis pro Person 1100 Euro.

Elbrus-Traverse von Norden nach Süden (10 Tage)
- Samstag bis Montag, Beginn 20. April bis Ende Oktober.
Preis pro Person 1100 Euro.

Die Programme finden jede Woche statt. Die angegeben Tage sind jeweils Tag der An- bzw. Abreise.


Unterkunft auf der Südseite ist in unserer neuen eigenen Berghütte!

Für mehr Informationen über die jeweiligen Programme, freie Plätze oder andere Daten kontaktieren Sie mich bitte über go.elbrus@gmail.com, Handy +7 928 915 67 53 oder Whatsapp +7 988 936 40 66. Ich schreibe oder rufe gerne jederzeit zurück!


Individuelle Expeditionen, Projekte oder Events. Wenn Sie ein individuelles Programm planen, alleine mit Ihrer eigenen Gruppe unterwegs sein möchten, ein spezielles Projekt (etwa eine Fotoshooting oder eine Filmsession) oder eine Expedition im Kopf haben - wir helfen Ihnen gerne mit Organisation, Unterstützung und Guiding!

Für Bergsteiger oder Bergfüher, die am Berg selbstständig unterwegs sein möchten, bieten wir Logistikpakete an, die alle Leistungen, die man für eine Elbrusbesteigung benötigt, beinhalten.

Ausserdem führen wir Sie natürlich auch gerne individuell zum Gipfel des Elbrus, oder aber auch einen der vielen anderen hier im Kaukasus!

Unsere Partner:

Elbrus über Peak Terskol von Süden (9 Tage)

Dieses Programm bietet einen landschaftlich schönen Aufstieg über die alte, heute wenig benutzte Aufstiegsroute aus der Zeit, als es am Elbrus noch keine Lifte gab und alle zu Fuss unterwegs waren. Beginn der Tour ist im Dorf Terskol, am Anfang geht es durch schattigen Kiefernwald, dann weiter zum Observatorium und zur alten Bergsteigerhütte 105-er Piket, die heute verfallen ist. Ab hier, 3400 m, geht es weglos über Sand- und Lavafelder am Garabaschigletscher entlang bis zur Garabaschi-Station auf 3700 m, wo in unserer Berghütte schon das Abendessen auf Sie wartet.

Da Sie Teile Ihrer persönlichen Ausrüstung mit Liften bis zur Berghütte transportieren können und der Abstieg von der Hütte mit Liften möglich ist, ist diese Tour, bei der Sie den Elbrus ganz von unten besteigen, weniger anstrengend als der Aufstieg von der Nordseite, wo Sie Ihr Gepäck gesamt selber tragen müssen.

Die beste Zeit für dieses Programm: Ende April – Ende Oktober

Hier findet ihr die Ausrüstungsliste zu diesem Programm.

Aktuelle Daten und Preise 2018.

TagDetailprogramm
1Anreise nach TerskolNach Ihrer Ankunft in Mineralnye Vody holt unser Fahrer Sie vom Flughafen ab und bringt Sie nach Terskol (Fahrt ca. 3-4 Stunden). Übernachtung im Hotel im Tal auf 2400 m.
2Ausrüstungscheck und Akklimatisationstour bis Garabaschi-StationNach dem Frühstück machen Sie zusammen mit dem Bergführer einen Ausrüstungscheck und können noch Ausrüstung ausleihen, sollten Sie diese benötigen. Danach packen Sie die Ausrüstung, die nicht für den Aufstieg am nächsten Tag benötigt wird, gesondert und bringen diese auf unsere Berghütte auf 3700 m. Bis 3500 m können wir mit dem Lift fahren, danach ca. 1 Stunde zu Fuss. Auf der Hütte gibt es eine Brotzeit, und rechtzeitig zum Abendessen sind wir wieder unten im Hotel.
3Aufstieg zur Berghütte auf der Garabaschi-StationNach dem Frühstück starten wir unseren Aufstieg vom Dorf Terskol auf 2100 m aus. In ca. 3 Stunden wandern wir über das Observatorium bis zum alten Bergsteigerhaus 105-er Piket auf 3200 m. Weiter geht es ca. 2 Stunden am Garabaschi-Gletscher entlang bis zur Garabaschi-Station und unserer Berghütte auf 3700 m. Hier beziehen wir uns Lager für die nächsten 5 Nächte. Übernachtung in Berghütte auf 3700 m.
4Akklimatisationstour zur Prijut-HütteNach einem späten Frühstück und dem gestrigen doch etwas langen und anstrengenden Tagen gehen wir es heute etwas ruhiger an. Gegen Mittag machen wir eine kleinere Akklimatisationstour bis zur Prijut-Hütte (4050 m, 350 Hm, 2 Stunden). Übernachtung in Berghütte auf 3700 m.
5Akklimatisationstour zu den Pastukhov-FelsenNach dem Frühstück steigen wir bis zu den Pastuchov-Felsen auf (4700 m, 1000 Hm, 4 Stunden). Übernachtung in Berghütte auf 3700 m.
6Ruhe- und ÜbungstagHeute gehen wir es gemütlicher an. Nach dem Frühstück zeigen wir Ihnen den Umgang mit Seil, Steigeisen und Pickel. Nachmittags haben Sie genug Zeit, die Ausrüstung nochmals zu überprüfen und sich nochmals richtig auszuruhen. Dadurch erhöhen sich Ihre Gipfelchancen deutlich. Es gibt ein frühes Abendessen, da wir frühmorgens zum Gipfel aufbrechen werden. Übernachtung in Berghütte auf 3700 m.
7GipfeltagNach einem kleinen Frühstück ist, je nach Wetterverhältnissen, Aufbruch zwischen 23:00 und 3:00 Uhr morgens. Es besteht die Möglichkeit, mit der Pistenraupe bis zu den Pastuchov-Felsen zu fahren, damit verkürzt sich der Aufstieg um ca. 1000 Hm und 3-4Stunden (dieser Extraservice muss vor Ort gebucht werden). Bis zum Elbrus-Westgipfel (5642 m) brauchen wir etwa 8-10 Stunden (von unserer Hütte ca. 1950 Hm, von den Pastuchov-Felsen ca. 1000 Hm), für den Abstieg zur Hütte 4-5 Stunden, sodass wir am frühen Nachmittag wieder zurück sein werden. Übernachtung in Berghütte auf 3700 m.
8Abstieg ins Tal/ ReservetagNach dem Frühstück fahren mit den Liften ins Tal zu unserem Hotel. Falls wir Tag 4 wegen Schlechtwetters nicht als Gipfeltag nutzen konnten, können wir auch heute noch einen Gipfelversuch unternehmen, in diesem Fall müssen wir abends noch bis ins Tal abfahren bzw. zu Fuss absteigen (falls die Lifte bereits nicht mehr in Betrieb sein sollten). Abends treffen wir uns zu einem Abschiedsessen. Übernachtung im Hotel (2400 m).
9AbreiseTransfer nach Mineralnye Vody und Flug nach Hause
11 August 2009